Cookie-EinstellungenNotwendige Cookies helfen dabei eine Webseite nutzbar zu machen, indem sie Grundfunktionen, wie Seitennavigation und Zugriff auf sichere Bereiche der Webseite ermöglichen. Die Webseite kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren.
Baudiagnostik TeutenbergBaudiagnostik Abdichtung TeutenbergAbdichtung Schimmelpilze TeutenbergSchimmelpilze Risse TeutenbergRisse Holzschutz TeutenbergHolzschutz Balkon TeutenbergBalkon Fassaden TeutenbergFassaden Beton TeutenbergBeton Brandschutz TeutenbergBrandschutz Dehnungsfugen TeutenbergDehnungsfugen

Holzschädlinge | Fleischbecherling

Startseite > Leistungen > Holzschutz > Holzschädlinge > Fleischbecherling

Fleischbecherling (Pezizia sp.)

Dieser Pilz ist für Menschen ungefährlich. Gelegentlich trifft man in Gebäuden, insbesondere in dunklen, modrigen Kellern, in Einzelfällen aber auch im Wohnbereich, auf gelblichbraune Fruchtkörper wachsartiger, brüchiger Konsistenz. Hierbei handelt es sich um Fleischbecherlinge aus der Klasse der Schlauchpilze (Ascomycetes).

Sie besitzen entsprechend ihrer Bezeichnung im allgemeinen becherförmige Fruchtkörper, deren Größe zwischen mehreren cm bis über 12 cm variiert. Bei den in Gebäuden vorkommenden Arten trifft man häufiger auf verbogen-gedrückte, trichterförmige Formen mit unregelmäßig gewellten und gebogenen Rändern. Daneben kommen kreisel- oder keulenförmig gestaltete Fruchtkörper vor.

Peziza-Arten sind von harmloser Natur, da sie das verbaute Holz nicht anzugreifen vermögen, sondern sich von modernden, bzw. faulenden Stoffen ernähren, wie sie sich in besonders feuchten und ungepflegten Kellern auf Böden, in Mauerfugen usw. ansammeln. Ebenso können zahlreiche andere organische Reste als Nahrungsgrundlage dienen. 

Außerhalb von Gebäuden sind die Becherlinge weithin bekannt durch ihr Vorkommen auf stark gedüngten Böden, Mist jeglicher Art sowie als Brandstättenbesiedler.