Cookie-EinstellungenNotwendige Cookies helfen dabei eine Webseite nutzbar zu machen, indem sie Grundfunktionen, wie Seitennavigation und Zugriff auf sichere Bereiche der Webseite ermöglichen. Die Webseite kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren.
Baudiagnostik TeutenbergBaudiagnostik Abdichtung TeutenbergAbdichtung Schimmelpilze TeutenbergSchimmelpilze Risse TeutenbergRisse Holzschutz TeutenbergHolzschutz Balkon TeutenbergBalkon Fassaden TeutenbergFassaden Beton TeutenbergBeton Brandschutz TeutenbergBrandschutz Dehnungsfugen TeutenbergDehnungsfugen

Thermographie | Teutenberg innovative Bautechnik GmbH

Startseite > Leistungen > Baudiagnostik > Thermographie
Teutenberg innovative Bautechnik GmbH - Lünen - Thermographie | Teutenberg innovative Bautechnik GmbH

Thermographie

Beim Thermographieverfahren werden mit einer Infrarotkamera Thermogramme (Wärmebilder) eines Objektes aufgenommen. Abgegebene Wärmestrahlung wird flächenmäßig erfasst, digitalisiert und farbig dargestellt, wobei unterschiedliche Farben der Höhe der Temperatur entsprechen.

Ein Vergleich mit Standardwerten gibt Aufschluss über den Umfang der Wärmeemission.

Ein wesentlicher Einsatzbereich der Thermografie ist im Bausektor die Dichtheitsprüfung von Gebäudedämmungen, das Aufspüren von Wärmebrücken, aber auch Feuchteverläufe, Leckagen und Risikobereiche mit Kondensfeuchte lassen sich schnell und zuverlässig abbilden. So gewinnt man durch die gemachten Aufnahmen wichtige Eckdaten für die Bauzustandsanalyse und kann auf dieser Basis optimale Sanierungskonzepte erstellen.

Geometrische Wärmebrücke im Eckbereich der Außewände zur Decke sowie konstruktive Wärmebrücken im Bereich der Mauerfugen sind blau dargestellt.

Hinweise zu Emmissionsgrad

Trifft Wärmestrahlung auf eine Oberfläche, werden Teile der Strahlung reflektiert. 

Die von der Kamera erfasste Temperaturstrahlung, setzt sich aus der reflektierten Strahlung sowie der durch die Wärme der Oberfläche emitierte Strahlung zusammen. Oberflächen aus blankem Metall, emitieren Strahlung auf Grund ihrer Wärme und reflektieren zusätzlich Wärmestrahlung von Lampen, Heizpquellen in unmittelbarer Umgebung usw. In der thermographischen Aufnahme erscheinen die Oberflächen wärmer als sie tatsächlich sind. Dieses geschieht, wenn auch in deutlich geringerem Umfang, ebenso an matten Oberflächen, wie Stein und Putz.

Für jede zu beurteilende Oberfläche muss ein Korrekturfaktor, der Emissiongrad berücksichtigt werden. Matte mineralische Oberflächen haben einen Emissionsgrad von ca. 0,95, hochglanzpoliertes Aluminium von ca. 0,05 bis 0,09.

In der Folge können in einer thermographischen Aufnahme nicht gleichzeitig die Temperaturen von unterschiedlichen Oberflächen bestimmt werden. Für die Detailaufnahme eines Fensteranschluss mit einem Fenster aus Kunststoff, einer verputzten Fensterleibung und einer Mamorfensterbank, sind Einzelbetrachtungen notwendig.

Auswirkung Emissionsgrad bildlich dargestellt

Klarbild

Auf dem Klarbild sind ein Schlüssel, eine Glasfigur, ein Stück Calciumsilikplatte sowie eine Holzlatte erkennbar.

Alle Gegenstände lagen für mehrere Stunden in einem beheizten Raum und haben die gleiche Temperatur

Thermogramm

Das Thermogramm zeigt trotz gleicher Objekttemperaturen deutliche Unterschiede.

Die stark reflektierende Glasfigur in der Mitte des Bildes, wird mit ca. 23 °C angezeigt. Die schwach reflektierende Oberfläche der Kalziumsilikatplatte oben links, wird mit ca. 18,5 °C gemessen.

Je höher der Emissionsgrad, desto höher ist die angezeigte Temperatur.

Feuchteverläufe darstellen

Feuchteverläufe können teilweise zur besseren optischen Darstellung, mittels Thermogrammen dargestellt werden. Bei Verdunstung von Wasser kühlen Oberflächen ab. Feuchte Oberflächen erscheinen somit kälter.

Feuchteverlauf an Außenbauteil

An der Garage sind die besonders durch Feuchtigkeit belasteten Bereiche durch die Moosbildung erkennbar.

Im Thermogramm weisen die Bereiche mit erhöhter Feuchtigkeit, eine niedrigere Temperatur auf.

Feuchteverlauf Innenbauteil

An der Kelleraußenwand, wurden im unteren Bereich erhöhte Feuchtewerte gemessen. Die ungefähre Feuchtefront ist durch Pfeile kenntlich gemacht.

Im Thermogramm, sind die Feuchteverläufe durch niedrigere Temperaturen gekennzeichnet.