Cookie-EinstellungenNotwendige Cookies helfen dabei eine Webseite nutzbar zu machen, indem sie Grundfunktionen, wie Seitennavigation und Zugriff auf sichere Bereiche der Webseite ermöglichen. Die Webseite kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren.
Baudiagnostik TeutenbergBaudiagnostik Abdichtung TeutenbergAbdichtung Schimmelpilze TeutenbergSchimmelpilze Risse TeutenbergRisse Holzschutz TeutenbergHolzschutz Balkon TeutenbergBalkon Fassaden TeutenbergFassaden Beton TeutenbergBeton Brandschutz TeutenbergBrandschutz Dehnungsfugen TeutenbergDehnungsfugen

Schimmelpilze | Teutenberg innovative Bautechnik GmbH

Startseite > Leistungen > Baudiagnostik > Schimmelpilze

Schimmelpilze

Probenentnahme und Auswertung bei einem Befall durch Schimmelpilze.

Mittels der Probenentnahme können sowohl die Schimmelpilzarten bestimmt werden, wie auch die Intensität einer Belastung.

Unterschieden wird nach einer Primärbelastung und einer sekundären Belastung.

Bei der Primärbelastung ist ein Schimmelpilzwachstum vorhanden. Hier sind weitergehende Maßnahmen notwendig.

Bei einer sekundären Belastung, liegt eine Verunreinigung durch z.B. Anflugsporen vor. Hier ist in Abhängigkeit der Intensität der Belastung und anderer Aspekte abzuwägen, ob weitere Maßnahmen notwendig sind.

Bei einer Belastung durch Schimmelpilze handelt es sich um ein hygienisches Problem, welches von den Schimmelpilzen ausgeht.

Zu beachten ist, dass jeder Mensch unterschiedlich stark auf Schimmelpilzsporen reagiert. Wo bei dem einen bereits eine geringe Belastung ausreicht um Symptome wie Augenrötung und laufende Nase hervorzurufen, zeigt ein anderer auch bei höheren Belastungen noch keine äußerlichen Symptome. Eine individuelle Beurteilung der gesundheitlichen Beeinträchtigungen für den Einzelfall, sollte daher von einem qualifizierten Mediziner vorgenommen werden.

Die Fachwelt ist sich darüber einig, dass eine andauernde hohe Belastung durch Schimmelpilzsporen zu gesundheitlichen Beeinträchtigungen führen kann.

Zur Beurteilung einer Schimmelpilzbelastung sowie zur Vorbereitung einer fachgerechten Schimmelschadensbeseitigung, ist es notwendig den Befallsumfang zu ermitteln Hierzu können verschiedene Proben entnommen werden.

Neben der Beurteilung des Schimmelpilzschadens, müssen natürlich weitere Untersuchungen hinsichtlich der Schadensursache erfolgen, in der Regel zu hohe Feuchtigkeit. Wird die Schadensursache nicht nachhaltig beseitigt, wird sich ein Befall durch Schimmelpilze, auch nach einer fachgerecht durchgeführten Sanierungsmaßnahme, immer wieder einstellen.

Im Folgenden werden einige Arten der Probenentnahme kurz vorgestellt